• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Drei-Königsturnier fest in Häfler Hand

Nach der Feiertagspause rund um Weihnachten und den Jahreswechsel nutzte der VfB Friedrichshafen beim Mühlhofener Dreikönigsturnier die Gelegenheit, wieder langsam auf Betriebstemperatur zu kommen. Mit dem Turniersieg gelang den Seehasen ein perfekter Start ins Faustballjahr 2017.

Klein aber fein war die 17. Auflage des Mühlhofener Dreikönigsturniers. Nur fünf Mannschaften hatten für das Aktiventurnier zugesagt. Für den VfB Friedrichshafen ist das Turnier jedoch seit Jahren fester Bestandteil des Terminkalenders. Und so dominierten auch 2017 die roten Trikots der Häfler das Teilnehmerfeld. Zwei Mannschaften schickte der VfB ins Rennen um den Turniersieg. Darüber hinaus waren, was bei Turnieren im Faustball gängige Praxis ist, in zwei weiteren Teams Spieler aus Friedrichshafen aktiv.

Der Turniersieger wurde in einer Doppelrunde mit Hin- und Rückspiel ermittelt. Als Favorit galt auch diesmal wieder der Vorjahressieger SG Fribizell. Dieses Team mit Spielern aus Friedrichshafen, Biberach, Bad Saulgau und Zell hatte das Turnier in den letzten Jahren dominiert und hoffte natürlich auch 2017 auf die Fortsetzung der Erfolgsserie.

Der VfB Friedrichshafen I erwischte in der Hinrunde einen Start nach Maß. Mit Siegen gegen die MTG Wangen und Gastgeber Mühlhofen holte man sich Selbstvertrauen und schoß im Anschluss Turnierfavorit Fribizell mit 15:7 von der Platte. Das abschließende Spiel gegen die Vereinskameraden sollte danach eigentlich keine große Hürde mehr darstellen. Bislang hatte Friedrichshafen II nur einen Sieg errungen, fand jedoch pünktlich zum Derby in den Wettkampfmodus. In einem ausgeglichenen Spiel sorgte schlussendlich der Schiedsrichter für die Entscheidung. Mehrfache Ergebniskorrekturen erhitzten Gemüter bei der „Ersten“. Friedrichshafen II nahm die Geschenke in Form von Eigenfehlern dankbar an, münzte die eigenen Chancen konsequent in Punkte um und sicherte sich damit den überraschenden Derbysieg.

In der Rückrunde startete Friedrichshafen I dann den Turbo. Einem Arbeitssieg gegen Wangen folgte ein nahezu perfektes Spiel gegen den Gastgeber. Und mit dem Sieg über Vorjahressieger SG Fribizell war klar, nur die eigenen Kameraden konnten im Abschlussspiel den Turniersieg noch verhindern. Diesmal blieb die „Erste“ jedoch in der Spur und ließ sich auch von erneuten Schiedsrichterkapriolen nicht aus der Ruhe bringen. Damit war klar, der Turniersieger 2017 heißt VfB Friedrichshafen I.

Grund zum Jubeln gab es am Ende auch für Friedrichshafen II. Mit Siegen gegen Wangen und Mühlhofen gelang der „Zweiten“ noch der Sprung aufs Treppchen. Vorjahressieger SG Fribizell, mit den Häflern Mario und Reiner Müller, reihte sich zwischen den Häflerteams auf Rang zwei ein und sorgte damit dafür, dass das 17. Dreikönigsturnier fest in Friedrichshafener Hand war.

 

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Die nächsten Termine

Auffahrtsturnier Frauenfeld
Mi Mai 24 @09:00 - 18:00